Skip to content

Fischfang und Jagd

Im Fluss Dalälven gibt es Zander, Äsche und Lachsforelle. In sämtlichen Seen um den Husbyring schwimmen Brachse, Hechte, Barsche und Quappen. Im See Edsken und Grycken, Lachsforelle und kleine Maräne, und Zander im Amungen. Den notwendigen Angelschein   (= fiskekort), sowie Ausrüstung zum Fischen können Sie im Laden in Stjärnsund kaufen, bzw. leihen.

Es gibt die Möglichkeit, Jagd und Fischfang im Gebiet zwischen Garpenberg und Stjärnsund  auszuprobieren. Hier kann man sogar einen eigenen See mit maßgeschneiderten Angelmöglichkeiten für Gruppen oder Unternehmen mieten. www.njfc.se

HUSBYS NÖRDLICHES ANGELGEBIET

Diese Gegend umfasst die Seen Kalven, Edsken, Fullen, Grycken, Skysslingen,                      St Skällningen, Stora och Lilla Ässjön, Hällsjön, Hålen, Bysjön, Lången, Hålnan und Rällingen. Informationstafeln finden Sie in Långshyttan, Stjärnsund, Silfhytteå und am Edsken Campingplats. Kontaktperson ist Ralf Roos, Tel:070-303 69 53.

Fischarten: Hecht, Barsch, Brachse, Quappe in allen Seen. Lachsforelle und kleine Maräne im Edsken, Fullen und Grycken. Zander wurde im Bysjö, Grycken und Lången eingesetzt.

Angelschein: Tageskarte 50 kr (Familienkarte), Wochenkarte 100 kr (Familienkarte), Jahreskarte 300 kr (pro Person). Familienkarten gelten solange die Familie zusammen ist. Die Karten gelten sowohl für das Ansitzfischen mit der Angelrute als auch das Spinnfischen mit der Wurfrute (höchstens 2 Ruten pro Person), das Winterfischen ”Angling” mit der speziellen Ausrüstung des Angeldons (= ein Angelgerät, das automatisch bei einem Fang einen Knallkorken auslößt) und dem speziellen Angelhaken (maximal 15 Angeldons sind erlaubt).

Jugendliche unter 18 Jahren angeln gratis beim Ansitzfischen mit der Angelrute, Spinnfischen mit der Wurfrute oder Eisfischen mit der Pimpelrute. Eine zusätzliche Karte für 200 kr braucht man beim Fischen von Felchen (Lachsart), das vom 15. September bis zum 31. Dezember mit Hilfe zweier normaler Netze zugelassen ist (Jahreskarte erforderlich).

Schleppfischen: Für Hecht, Zander und Lachsforelle gilt, dass maximal 3 Fische pro Tag gefischt werden dürfen.

Einschränkungen: Mindestmaße für Zander = 50 cm, für Lachsforelle = 40 cm. Kleinere Fische müssen wieder zurückgeworfen werden. Außerdem ist es nicht erlaubt:

–          innerhalb dieses Gebietes in Flüssen oder fließendem Gewässer zu angeln

–          Flusskrebse zu fangen

–          Hechtfangeisen zu verwenden

–          andere Köderfische als die, die im Gebiet vorkommen zu verwenden

Verkauf von Angelscheinen: Hedemora Turistbyrå, Tel.: 0225-343 48, Loppis Långshyttan, Tel.: 0225-609 99, Stjärnsundskiosken Stjärnsund, Tel 0225-800 80, Turistbyrån Hofors, Tel.: 0290-280 02, Edskens Camping, Tel.: 0290-220 43, Mack och Fritid Torsåker, Tel.: 0290-402 40, Bootsverleih: Stjärnsundskiosken Stjärnsund, Tel.: 0225-800 80: 2 Ruderboote, 3 PS Motor.

Anlegeplätze: Boote dürfen in Långshyttan an der Gustafsbucht (Gustafsvik), am Badeplatz in Stjärnsund, in Silffhytteå und am Edsken Campingplatz angelegt werden.

VEREINIGUNG FÜR FISCHPFLEGE IM GEBIET HUSBYRINGEN-HEDEMORA

(Husbringen-Hedemora Fiskevårdsområdesförening)

Husbyringen-Hedemoras Vereinigung für Fischpfleg ist innerhalb des Husbyringes tätig.

Das Fischpflegegebiet Husby-Hedemora umfasst innerhalb seiner Grenzen 35 km des Flusses Dalälven, sowie 20 kleinere und größere Seen, die im direkten Anschluss zum Fluss oder in den weiter nördlich gelegenen Wäldern liegen. Im Gebiet liegt das Hovrangebiet, das seinen Namen vom See Hovran bekommen hat.

Innerhalb des Gebietes gibt es einen guten Bestand von Hecht, Zander und Barsch für das Angeln sowohl vom Ufer als auch vom Boot.

Sämtliche Informationen gibt es auf der Internetseite der Vereinigung: husby-hedemora.se Angelscheine können auch direkt über die Internetseite bezogen werden. Weitere Informationen vom Vorsitzenden Johan Backlin, Tel.: 0225- 230 50