Skip to content

Husby-Smedby

Der Sprengel Husby ist eins der ältesten Siedlungsgebiete Dalarnas. Er wurde im frühen Mittelalter das administrative Zentrum für das südliche Dalarna und wurde von den beiden Domänen Husby und Näs aus verwaltet. Die Einwohner in Husby wussten schon früh, wie Eisen hergestellt wurde, und hier befindet sich der Überlieferung nach das älteste Bergbaugebiet Schwedens – genau wie alt, lässt sich nicht mehr feststellen. Der Name Husby stammt von den sogenannten Husabyar. Es waren Domänen die dem königlichen Gut, Uppsala Öd, unterstellt waren.

Die Domäne Husby war die nördlichste von allen „Husabyar“ des Uppsalaer Königs. Auf der Domäne Husby wurde im 13. Jahrhundert Dalalagen, das Gesetz für die Provinz Dalarna, schriftlich festgelegt und hier wurde auch der Freibrief für die Grube in Falun im Jahre 1347 erlassen. Smedby, eine der ältesten Ortschaften in Dalarna, war lange Zeit Zentralort des Sprengels von Husby mit Kirche, Gerichtsgebäude, Gastwirtschaft, Heimatmuseum und Bank. Die Kirche zu Husby erhielt ihre gegenwärtige Gestaltung in den Jahren 1779-82, als die bis dahin mittelalterliche Kirche erweitert wurde. In der Kirche sind mehrere Gegenstände aus dem 15. Jahrhundert vorhanden und eine einmalig schöne Sammlung von alten Kirchentextilien.